Themen

RGIT kommuniziert Positionen der verfassten deutschen Wirtschaft in die USA hinein, insbesondere an den US-Kongress und an die US-Administration. Ferner beobachtet und analysiert das Büro wirtschaftspolitische Trends in den USA und informiert hierüber Interessengruppen in Deutschland.

Image Alternative Text
© iStock.com/ake1150sb

Handel

Die deutsche und amerikanische Wirtschaft sind eng miteinander verflochten. Die USA sind Deutschlands größter Exportmarkt; Deutschland wiederum ist der sechstgrößte Abnehmer von US-Waren.

Image Alternative Text
© iStock.com/i-Stockr

Energie

Preiswerte Energie zählt zu einem wesentlichen Standortfaktor der USA.

Image Alternative Text
© Getty Images/spainter_vfx

Digitalisierung

In die Zukunft blickend hat neben Handel das Thema „Digitalisierung“ das Potenzial, den transatlantischen Wirtschaftsraum weiter zu integrieren

Image Alternative Text
© iStock.com/Photobuay

Standortpolitik USA

4.700 Unternehmen profitieren in den USA von deutschen Kapitalbeteiligungen. Deutsche Tochterunternehmen schaffen USA-weit über 672.000 Arbeitsplätze, fast die Hälfte hiervon im verarbeitenden Gewerbe.

Image Alternative Text
©

Int. Finanzinstitutionen

Washington ist nicht nur die Hauptstadt der USA, sondern auch der Sitz wichtiger Institutionen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

Image Alternative Text
© Getty Images/shironosov

Berufliche Bildung

Das System der beruflichen Bildung gilt als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die amerikanische Politik interessiert sich sehr für diese Art der Praxisausbildung, da in den Vereinigten Staaten nichts Vergleichbares existiert.