Prioritäten der Deutschen Wirtschaft bei der siebten TTIP-Verhandlungsrunde

09.10.2014

Die siebte Runde der Verhandlungen über eine transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) fand letzte Woche in Chevy Chase, Maryland, statt. Die Runde konzentrierte sich vor allem auf Dienstleistungen, regulatorische Zusammenarbeit und kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Beide Verhandlungsteams nahmen sich die Zeit, um eine weitere Runde von Stakeholder-Präsentationen von einer Vielzahl von Teilnehmern zu hören. Der Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Washington (RGIT) hat hierbei die Position der deutschen Industrie zur regulatorischen Zusammenarbeit in einem transatlantischen Handels- und Investitionsabkommen dargestellt. Die Präsentation (in englischer Sprache) finden Sie hier (PDF).