Neue DIHK-Umfrage “Wirtschaftslage und Erwartungen” zeigt gemischte Stimmung in der deutschen Wirtschaft

21.11.2012

Die positive Stimmung der deutschen Wirtschaft im Frühsommer trübt sich der DIHK-Herbstumfrage zufolge etwas ein. Viele Unternehmen änderten ihre Lagebewertung von gut zu befriedigend. Gründe sind die zurückhaltende Nachfrage und Finanzierungsschwierigkeiten von Kunden insbesondere aus der Eurozone. Die andauernde Schuldenkrise sowie die Verlangsamung der Weltwirtschaft lassen die Unternehmen vorsichtiger agieren und investieren und verschlechtern die Erwartungen. Die Nachfrage im Inland ist weiter auf hohem Niveau. Dagegen lässt die Abkühlung der Weltwirtschaft das Tempo des Exportwachstums etwas zurückgehen, der Anteil der optimistischen Einschätzungen liegt diesbezüglich nur noch knapp über dem Anteil der pessimistischen Erwartungen. Weitere Informationen zur aktuellen Wirtschaftslage und den Erwartungen der Unternehmen für das laufende Jahr unter:

DIHK Konjunkturumfrage Herbst 2012, „Wirtschaft in Zahlen“ – Die Konjunkturumfrage Herbst 2012 auf einen Blick,