Infobroschüre zum Weltbank-Vergabeverfahren

18.04.2013

Das Beschaffungsverfahren der Weltbank bietet Chancen für deutsche Unternehmen. Im vergangenen Haushaltsjahr 2012 hat die Weltbank über 35 Milliarden US$ an Krediten und Zuschüssen für Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern zur Verfügung gestellt. Nach Angaben der Bank gehen aus weltbankfinanzierten Projekten jährlich über 100.000 Verträge mit der Privatwirtschaft hervor.

Um sich mit dem aktuell gültigen Vergabeverfahren der Weltbank vertraut zu machen, hat das Büro des Delegierten der Deutschen Wirtschaft (RGIT) eine Broschüre herausgegeben, die den standardisierten Zyklus von Weltbankprojekten beschreibt, wichtige Quellen zur Frühinformation vor der eigentlichen Ausschreibung nennt und die 14 Möglichkeiten darstellt, die der Weltbank zum Einkauf von Waren, Bau- und Dienstleistungen sowie Beratertätigkeiten zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der gegenwärtigen Procurement Policy Review der Bank, die im Frühjahr 2012 initiiert wurde, werden die jetzigen Vergaberegeln überarbeitet. Ein neues bzw. überarbeitetes System des Beschaffungsverfahrens wird voraussichtlich Mitte 2015 zur Anwendung kommen. Bis dahin gilt das in der Broschüre dargestellt Regelwerk.

Die Broschüre finden Sie hier, weitere Informationen zum Serviceangebot des RGIT hier