„Das-Haus"-Ausstellung macht Station in Washington

01.08.2012

Seit dem 1. August ist die zweiwöchige Ausstellung „Das Haus" in Washington, D.C. zu sehen. Die Wanderausstellung zeigt in einem Pavillon deutsche Technologien rund um Energieeffizienz und Solarenergie. Dr. Thomas Zielke, Delegierter der Deutschen Wirtschaft, erklärte bei der Ausstellungseröffnung, dass nur ein geringer Prozentsatz bei der Energieproduktion in den USA im vergangenen Jahr aus Sonnenenergie kam und hier ein großes Potential für Wachstum bestehe. Die Präsentation „Das Haus" wird von den Deutsch-Amerikanischen Auslandshandelskammern (AHK USA) durchgeführt und von der deutschen Bundesregierung (BMWi) gefördert. Neben dem Ziel, technische Lösungen deutscher Hersteller aufzuzeigen, soll der Dialog in den USA über eine nachhaltige, energieeffiziente Bauweise fortgesetzt werden.

Weiter Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.