Bundesministerin Zypries wirbt in den USA für freien Handel

21.06.2017

Im Mai 2017 reiste Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, in die USA, um die Bedeutung der transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen und den Beitrag deutscher Unternehmen für die amerikanische Wirtschaft aufzuzeigen. Neben Gesprächen mit der US-Regierung kam die Ministerin in Washington zu einem Austausch mit Vertretern deutscher Unternehmen und dem Delegierten der Deutschen Wirtschaft, Daniel Andrich, zusammen.  Im Rahmen der mehrtägigen Reise traf sie zudem den Gouverneur des Bundesstaates South Carolina, Henry McMaster. Sie besichtigte das weltgrößte BMW-Werk in Spartanburg und informierte sich dort zu den Ausbildungsinitiativen deutscher Unternehmen.