Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger diskutiert mit Vertretern der deutschen Wirtschaft

31.10.2011

Haftungsfragen deutscher Automobilhersteller, die Buy American-Klauseln in Präsident Obamas Arbeitsmarktreform, die erst kürzlich verabschiedete Patentreform und andere aktuelle Rechtsthemen von transatlantischer Bedeutung bildeten die Schwerpunkte der Gespräche zwischen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Vertretern deutscher Unternehmen bei RGIT. In der von Dr. Thomas Zielke, Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Washington, DC, moderierten Diskussion gaben Vertreter von führenden deutschen Unternehmen in den USA der Ministerin zahlreiche Anliegen für ihre bevorstehenden Gespräche mit dem US-Justizminister Eric H. Holder und der Ministerin für innere Sicherheit, Janet Napolitano, mit auf den Weg.