Apprenticeship and Manufacturing Panel in Chicago

07.07.2017

Am Donnerstag, den 6. Juli organisierten der Atlantic Council, die AHK Chicago und die Delegation der Europäischen Union in den USA die Veranstaltung “Apprenticeship and Manufacturing - Connecting Work and School” in Chicago.

Unter der Moderation von RGITs Vizepräsidentin Freya Lemcke diskutierten Vertreter des Arbeits- und Wirtschaftsministeriums, der deutschen Botschaft und der Europäischen Delegation in Washington, der Illinois Manufacturing Association mit Unternehmensvertretern und dem Atlantic Council die Bedeutung von dualer Ausbildung für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der US-Wirtschaft, bestehende Initiativen und Möglichkeiten für eine transatlantische Kooperation in dem Bereich.

Der nach deutschem Vorbild gestaltete Ausbildungscluster ICATT wurde als erfolgreiches Modell für eine industriegeführte, nachfrageorientierte und replizierbare Initiative herausgestellt. Als Herausforderungen wurden insbesondere die Themen soziale Akzeptanz von dualer Ausbildung, die Durchlässigkeit der Ausbildungssysteme sowie die Schaffung vergleichbarer Qualitätsstandards identifiziert.