15. Verhandlungsrunde von TTIP – Debriefing bei RGIT in Washington

21.10.2016

Das Büro des Representative of German Industry and Trade (RGIT) veranstaltete am 20. Oktober 2016 die inzwischen sechste Nachbesprechung der TTIP Verhandlungen mit Mitgliedern der EU Delegation des Handels- und Landwirtschaftsbereichs. Ziel einer solchen Nachbesprechung ist es, europäische Unternehmen in Bezug auf die letzten TTIP Verhandlungen auf den neusten Stand zu bringen. Die EU Delegation, geleitet von Damien Levie, diskutierte den Fortschritt in den Verhandlungen in den drei Säulen des Freihandelsabkommens: Marktzugang, Regularien und regulatorische Kooperation. Zudem diskutierten die Teilnehmer den zeitlichen Rahmen für zukünftige TTIP Verhandlungen, den EU Zustimmungsprozess des umfassenden EU-Kanada Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA), den ökonomischen Marktstatus Chinas für die EU und USA sowie letztlich die Auswirkungen eines Brexit auf den transatlantischen Markt.