Startseite

German Business Matters

Tochtergesellschaften von deutschen Unternehmen in den USA spielen eine maßgebliche Rolle in der US-Wirtschaft.

RGIT: Repräsentieren – Kommunizieren – Marktbeobachtung

29.11.2011

BMWi-Staatssekretär Jochen Homann in Washington

Im Rahmen eines von RGIT organisierten Unternehmergesprächs am 29. November tauschte sich Jochen Homann, Staatssekretär im Bundesministerium für... mehr

28.11.2011

DIHK: Wirtschaftspolitische Positionen 2011 im Bereich International

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert in seinem jüngsten wirtschaftspolitischen Grundsatzpapier, die Außenwirtschaftspolitik... mehr

31.10.2011

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger diskutiert mit Vertretern der deutschen Wirtschaft

Haftungsfragen deutscher Automobilhersteller, die Buy American-Klauseln in Präsident Obamas Arbeitsmarktreform, die erst kürzlich verabschiedete... mehr

25.10.2011

DIHK erwartet für das kommende Jahr ein Prozent Wachstum

Die Unternehmen wollen auch 2012 in Deutschland investieren, Kapazitäten aufbauen und neue Stellen schaffen. Sie sind allerdings erheblich... mehr

13.10.2011

BDI-Präsident Keitel zu Gesprächen in Washington, D.C.

Vom 11. bis 13. Oktober traf Prof. Dr. Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), mit Gesprächspartnern aus... mehr

11.10.2011

RGIT Business Breakfast: Neue Netze für die Energie

Beiderseits des Atlantiks stellen der Netzaus- und -umbau Schlüsselelemente für die künftige Nutzung kohlendioxidarmer Technologien dar. Dies ist das... mehr

03.10.2011

Höhepunkte der RGIT Konferenz „Skilled Labor: Conditions for Investments, Manufacturing, and Economic Growth in the U.S.”

Die Zukunft der beruflichen Bildung in den USA erörterten Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags,... mehr

Ergebnisse 176 - 182 von 200

Washington News

Nr. 36 vom 18. Oktober 2018 

  • Diese Woche in Washington
  • GLOBAL: Weltweiter Rückgang ausländischer Direktinvestitionen
  • GLOBAL: USTR will Abkommen mit EU, Japan und Großbritannien verhandeln
  • US-Haushaltsdefizit steigt deutlich
  • Global: USA wollen sich in WTO stärker positionieren
  • US-Pharmabranche weitet Produktion aus
  • GLOBAL: Kanadische Safeguards auf Stahlprodukte
  • ENERGIE: Militärbasen als Exporthafen für Brennstoffe
  • Verlängerung der Rusal General Licenses
  • GLOBAL: FTA zwischen Mexiko und China?

German American Trade Magazine

Tochtergesellschaften von deutschen Unternehmen in den USA spielen eine maßgebliche Rolle in der US-Wirtschaft und beschäftigen rund 672.000 Arbeitnehmer. Deutsche Unternehmen sind damit der drittwichtigste ausländische Arbeitgeber.

Die aktuellsten Handels- und Investitionszahlen finden Sie auf unserer neuen German Business Matters Webseite hier.

 

 

Über RGIT

RGIT – Deepening the transatlantic marketplace

Der Delegierte der Deutschen Wirtschaft (Representative of German Industry and Trade – RGIT) setzt sich für die Vertiefung der deutsch-amerikanischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen ein und vertritt die Interessen der deutschen Wirtschaft in den USA. RGIT ist das Verbindungsbüro des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Washington, D.C. Der Delegierte der Deutschen Wirtschaft ist Daniel Andrich.

Die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen sind eng. Die USA und Deutschland sind wichtige Partner bei der Gestaltung der Globalisierung. Die transatlantische Wirtschaftsintegration zeichnet sich durch ein auf Vertrauen basierendes Geschäftsumfeld, verlässliche Rahmenbedingungen und offene Märkte aus. Hierfür setzt sich RGIT ein - auf beiden Seiten des Atlantiks.

Kooperation – Partnerschaft – Integration – Verlässlichkeit – Offenheit